Die Aufregung vor dem Fotoshooting

Eigentlich ist sie unnötig, weil hier niemand irgendetwas beweisen muss. Ein „Versagen“ gibt es nicht. Es geht darum, eine Zeitlang ganz bei sich zu sein und etwas zu unternehmen, was scheinbar unnütz ist. Was aber große Freude bereitet. Manchmal anstrengend, dann wieder lustig. Immer mittendrin im Moment. Meist kommt nach einigen Minuten das AHA-Erlebnis und es beginnt zu fließen. Wenn Sie nicht daran denken, wie Sie aussehen, sondern wenn Sie sich einfach „treiben“ lassen und Spaß haben. Dann wird´s richtig gut.

Die Aufregung ist übrigens eigentlich auch nicht schlecht. Auch durch sie wird dieser Tag besonders.

Danke Tanja – das war cool und hat Spaß gemacht 🙂